Dienstag, 12. November 2019

Fort- & Weiterbildung

  • AZH - Software Schulung

    neu

    27.11.2019 - 27.11.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: azh Abrechnungszentrum
    Mitglieder: 30,- €
    Nichtmitgl: 50,- €

    Mehr
  • ABC des Datenschutzes

    storniert

    29.11.2019 - 29.11.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Toralf J. Beier
    Mitglieder: 80,- €
    Nichtmitgl: 110,- €

    Mehr
  • Gelenkdrainage

    neu

    28 FP - 29.11.2019 - 01.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Karl Metz
    Mitglieder: 320,- €
    Nichtmitgl: 360,- €

    Mehr
  • ABC der Leistungserbringung

    neustorniert

    30.11.2019 - 30.11.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Toralf J. Beier
    Mitglieder: 80,- €
    Nichtmitgl: 110,- €

    Mehr
  • Lumbale Spinalkanalstenose

    neu

    20 FP - 30.11.2019 - 01.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Ludwig E. Popp
    Mitglieder: 215,- €
    Nichtmitgl: 250,- €

    Mehr
  • Taping - Medical Taping Concept (MTC)

    neu

    10 FP - 30.11.2019 - 30.11.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Ralph – E. Gericke
    Mitglieder: 160,- €
    Nichtmitgl: 190,- €

    Mehr
  • Taping - Medical Taping Concept (MTC)

    neustorniert

    10 FP - 01.12.2019 - 01.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Ralph – E. Gericke
    Mitglieder: 160,- €
    Nichtmitgl: 190,- €

    Mehr
  • Narbentherapie

    neustorniert

    8 FP - 06.12.2019 - 06.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Bianca Peters
    Mitglieder: 110,- €
    Nichtmitgl: 150,- €

    Mehr
  • Osteopathie - Behandlungen aus osteopathischer Sicht

    neu

    28 (*) siehe Bemerkung FP - 06.12.2019 - 08.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: VSO-Rügen
    Mitglieder: 325,- €
    Nichtmitgl: 425,- €

    Mehr
  • Elektrotherapie in der EAP/AOTR

    neustorniert

    20 FP - 07.12.2019 - 08.12.2019
    Kursort: Hoppegarten - Geschäftsstelle
    Referent: Michael Seubert
    Mitglieder: 180,- €
    Nichtmitgl: 210,- €

    Mehr
Alle Angebote zeigen

Ihre Landesgruppe stellt sich vor

Britta Bartel

Britta Bartel Landesgruppenvorsitzende


Landesgruppe VPT Berlin-Brandenburg

Rennbahnallee 110 | 15366 Hoppegarten

info@vpt-berlin-brb.de 

Mitgliederbetreuung und Fort- & Weiterbildung
Telefon 0 33 42 / 30 20-74 ;...75; ...76
Telefax 0 33 42 / 30 20-79
E-Mail fortbildung@vpt-berlin-brb.de   Facebook

Telefonsprechzeiten - Schließzeiten Jahreswechsel 19.12.2019-05.01.2020

Mon- /Donnerstag         

 08:30-12:00

12:30-15:00

Freitag

 08:30-14:00




Mehr

Neuigkeiten von Ihrer VPT Landesgruppe

27.10.2019

Aktuelles & Aktuelle Termine der Landesgruppe

Article Thumb

Aufruf zur Teilnahme am Wirtschaftlichkeitsgutachten WAT -Mitmachen und weitersagen!  zur Teilnahme www.wat-gutachten.de  Weitere Informationen unter News des VPT Start der Umfrage am 01.09.2019-17.11.2019    

Treffen der Verbände VPT Landesgruppe Berlin Brandenburg und Physio Deutschland LVNO amit Vertretern der Initiative freier Träger der Berliner Schulen für Physiotherapie u.a. Gesundheitsfachberufen" .

Neu ab 2020 - Vorstand on Tour - Stammtische sind verbandsübergreifende offene Stammtische. Alle Therapeuten sind herzlich eingeladen. Termine der Therapeutenstammtische sind unter Termine der Landesgruppe (Bitte diesen Link anklicken) einsehbar. 

Die Stammtische der Bezirksstellen Cottbus und Berlin 11.2019 - Abschlussveranstaltungen -Bitte Teilnahme ausschließlich an Bezirksstellenleitung melden!

Bitte beachten !!!
Ab 01.01.2019 erfolgt, ausschließlich für die neuen Bundesländern (für uns Brandenburg), eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.
Wir informierten bereits diesbezüglich. * Beitragsordnung 


Mehr

28.10.2019

Landestagung 26.10.2019 - 3. gemeinsame Veranstaltung VPT Berlin Brandenburg und PHYSIO Deutschland (ZVK),LVNO

Article Thumb

3. Gemeinsame Landesgruppentagung von VPT Berlin Brandenburg

und PHYSIO DEUTSCHLAND (ZVK), LVNO

Am 26.10.2019 fand in Berlin unsere nunmehr 3. gemeinsame Veranstaltung beider Verbände statt.
Erfolgreicher Abschluss der Informationsserie "Vorstand on Tour" auf der seit Juli 2019 mehr als 400 Therapeuten über das TSVG informiert wurden.

An unsere Veranstaltung nahmen über 200 Therapeuten und 25 Fachaussteller teil. In 11 Vorträgen und Workshops unter dem Thema "Physiotherapie weiter im Ausfwärtstrend" wurde ein Ausblick u.a. in Richtung Blankoverordnung gegeben...

Mehr

24.10.2019

WAT-Wirtschaftlichkeitsgutachten - Schon mitgemacht?

 

Unter www.wat-gutachten.de sind alle Praxisinhaberinnen und Praxisinhaber aufgerufen, bis spätestens am 17. November 2019 ihre Daten aus dem Jahr 2018 in einen Onlinefragebogen einzutragen. Jeder Eintrag zählt, jeder Datensatz stärkt unsere Verhandlungsposition gegenüber dem GKV-Spitzenverband in den anstehenden Verhandlungen!

Die Auswertung der Daten erfolgt komplett anonymisiert und ist absolut datenschutzkonform. Ihre Angaben werden ausschließlich durch das renommierte Institut für Gesundheitsökonomik analysiert und verarbeitet.

Um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen, kommen nun ein paar Hinweise zu den Inhalten des Gutachtens und zu den benötigten Auskünften. Für das Ausfüllen des Fragenbogens benötigen Sie etwa eine Stunde. Vorbereitung ist dabei die halbe Miete!

Das Gutachten besteht aus einem allgemeinen Teil, der über alle Heilmittelbereiche gleich ist und aus einem speziellen Teil für die Physiotherapie.

Mitmachen, ausfüllen und unbedingt weitersagen!

Um die betriebswirtschaftlichen Fragen im allgemeinen Teil beantworten zu können, benötigen Sie

  • Ihre Überschussrechnung oder eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) von 2018 soweit vorhanden.
  • Außerdem die Gehaltsabrechnungen Ihrer Mitarbeiter und zwar der Therapeuten sowie der Verwaltungsangestellten.
  • Darüber hinaus brauchen Sie Lohnsteuerbescheinigungen und die Terminverwaltung beziehungsweise das Terminbuch. Haben Sie das alles zur Hand, dann kann es auch schon losgehen.

Neben den allgemeinen Angaben zum Standort, Mitarbeiterzahl und betriebswirtschaftlichen Angaben geht es im ersten Teil der Befragung insbesondere um den zeitlichen Aufwand für Verwaltungstätigkeiten. Bei den Fragen 11 bis 14 beispielsweise sollen Sie, bitte, den Zeitaufwand für verschiedene Arbeitsschritte in der Praxis einschätzen. Diese Angaben sind besonders wichtig, weil es hierbei um Leistungen geht, die bislang in der Physiotherapie noch nicht vergütet werden. Hier sind finanzielle Verbesserungen mehr als überfällig.

Der spezielle Teil des Wirtschaftlichkeitsgutachtens beschäftigt sich mit dem gesamten Therapieprozess. Angefangen von der Verlaufsdokumentation pro Behandlungseinheit bis hin zum Therapiebericht nach Ende einer Behandlungsserie – für was benötigen Sie und Ihre Mitarbeiter in der Praxis wie lange? Das sind die zentralen Fragen, auf die wir unsere Verhandlungsstrategie systematisch aufbauen werden.

Aktuell erhalten wir für viele unserer Tätigkeiten rund um die Behandlung eines Patienten keine Vergütung. Genau das darf in Zukunft nicht mehr sein, so sieht es der Gesetzgeber vor. Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) legt fest: Bis Ende Juni 2020 verhandeln wir auf Augenhöhe mit dem GKV-Spitzenverband die zukünftigen Konditionen zur Erbringung von physiotherapeutischen Leistungen für gesetzlich Versicherte. Dazu zählen beispielsweise auch die Vor- und Nachbereitungszeit rund um eine Behandlungseinheit. Im speziellen Teil des Gutachtens geht es bei den Fragen 24 bis einschließlich 35 um die Behandlungsdauer und die jeweilige Vor- und Nachbereitungszeit für die Positionen KG, MT, KG-ZNS Erwachsene und KG-ZNS Kinder.

Frage 36 greift am Ende des Gutachtens einer der wahrscheinlich aktuell unwirtschaftlichsten Punkte der physiotherapeutischen Versorgung auf – den Hausbesuch. Hierbei geht es um die durchschnittliche Fahrtzeit also dem Hin- und Rückweg sowie gegebenenfalls der Parkplatzsuche. Die Kapazitäten für Hausbesuche sind schon heute längst nicht mehr ausreichend, die Wartezeiten für Patienten enorm. Ein Grund dafür ist der Fachkräftemangel in unserer Branche und die unwirtschaftliche Ausgangsposition für die Erbringung der physiotherapeutischen Leistungen. Damit muss Schluss sein!

Bis Ende Oktober sind wir alle aufgefordert, unsere Leistungen mithilfe dieses Gutachtens unter www.wat-gutachten.de sichtbar zu machen.

Bitte geben Sie den Link und diese Informationen gerne auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter – hierbei kommt es nicht auf eine Verbandsmitgliedschaft an, sondern darauf, dass möglichst viele an der Befragung teilnehmen!

Umfrage zum Ausdruck

Mehr

Alle Neuigkeiten Ihrer Landesgruppe

Der VPT Informiert

08. November 2019

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) im Deutschen Bundestag beschlossen

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) im Deutschen Bundestag beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat gestern dem Gesetzentwurf zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) in Berlin zugestimmt. Ziel soll es sein, die Versorgung der Patienten zu optimieren und die Bürokratie in den Praxen zu verringern. Der Gesetzentwurf wurde mit den Stimmen der Koalition gegen die Stimmen von Grünen und Die Linke sowie bei Enthaltung von AfD und FDP angenommen.

Mehr

05. November 2019

Umfrage zu physiotherapeutischen Interventionen zur Verbesserung der Mobilität nach einem Schlaganfall

Umfrage zu physiotherapeutischen Interventionen zur Verbesserung der Mobilität nach einem Schlaganfall

Um zu erfassen welche Maßnahmen Physiotherapeut*Innen ergreifen um die Mobilität von Patient*Innen nach einem Schlaganfall zu verbessern und um zu verstehen, welchen Faktoren ihr Arbeitsalltag unterliegt, sind alle interessierten Therapeut*Innen eingeladen an einer deutschlandweiten Umfrage teilzunehmen. Bis zum 10. Dezember 2019 ist die Teilnahme an der anonymen Umfrage der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg möglich.

Mehr

01. November 2019

Durchschnittlicher GKV-Zusatzbeitragssatz steigt ab 2020

Durchschnittlicher GKV-Zusatzbeitragssatz steigt ab 2020

Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird für das Jahr 2020 um 0,2 Prozent auf 1,1 Prozent angehoben. Das hat das Bundesministerium für Gesundheit mit Veröffentlichung am vergangenen Montag im Bundesanzeiger bekanntgeben. Hintergrund ist, dass die Ausgaben der GKV stärker steigen als die Einnahmen, beispielsweise durch gewollte Verbesserungen in der Versorgung sowie dem medizinischen Fortschritt.

Mehr

30. Oktober 2019

WAT-Wirtschaftlichkeitsgutachten: Verlängert bis zum 17. November!

WAT-Wirtschaftlichkeitsgutachten: Verlängert bis zum 17. November!

Das Wirtschaftlichkeitsgutachten geht in die Verlängerung! Alle Praxisinhaberinnen und Praxisinhaber haben jetzt noch bis zum 17.11. Zeit ihre Daten auf www.wat-gutachten.de in einen Onlinefragebogen einzutragen. Jeder Eintrag zählt, denn jeder einzelne Datensatz stärkt unsere Verhandlungsposition gegenüber dem GKV Spitzenverband in den anstehenden Verhandlungen!

Mehr

22. Oktober 2019

Recht | Kann ich als freie Mitarbeiterin und Praxisangestellte arbeiten?

Recht | Kann ich als freie Mitarbeiterin und Praxisangestellte arbeiten?

Sie fragen, wir antworten:

"Ich bin als Physiotherapeutin in einer Praxis angestellt und möchte zusätzlich als freie Mitarbeiterin für diese Praxis tätig sein, um mir noch etwas flexibel hinzuzuverdienen. Ist das möglich?"

VPT-Justiziar D. Benjamin Alt gibt Antwort auf diese Frage.

Mehr für Mitglieder


18. Oktober 2019

SHV | Anhörung zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

SHV | Anhörung zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) nimmt immer konkretere Formen an. Am 16. Oktober fand nun die Anhörung des Bundestagsgesundheitsausschusses statt. Dr. Björn Pfadenhauer, IFK-Geschäftsführer, vertrat dort den Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV).

Mehr

16. Oktober 2019

Praxis | Verspätete Zahlungen mit Verzugspauschale einfordern

Praxis | Verspätete Zahlungen mit Verzugspauschale einfordern

In jüngerer Zeit haben die Rechtsabteilung des VPT immer wieder Anfragen von Therapeuten erreicht, die zu spät erfolgte Zahlungen über das Abrechnungszentrum Emmendingen beklagen. VPT-Justiziar D. Benjamin Alt fasst die Geschehnisse zusammen und erklärt, welche Formalien Sie erfüllen müssen, um angemessen zu reagieren und Ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Mehr

14. Oktober 2019

§ 20b SGB V: Betriebliche Gesundheitsförderung

§ 20b SGB V: Betriebliche Gesundheitsförderung

Nicht nur die Krankenkassen unterstützen die Betriebe bei der betrieblichen Gesundheitsförderung. Auch Arbeitgeber können pro Beschäftigten und Jahr bis zu 500 Euro für qualitätsgesicherte Maßnahmen zur verhaltensbezogenen Primärprävention und zur betrieblichen Gesundheitsförderung aufwenden, ohne dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Zuwendungen als geldwerten Vorteil versteuern müssen.

Mehr für Mitglieder


11. Oktober 2019

Lernen & Wissen | Chronischen Schmerz anders bewerten und empfinden lernen

Lernen & Wissen | Chronischen Schmerz anders bewerten und empfinden lernen

Psychische und soziale Faktoren beeinflussen bei Patienten mit chronischen unspezifischen Rückenschmerzen maßgeblich den Therapieverlauf und den Behandlungserfolg. Gefragt sind empathische und kompetenzvermittelnde Therapeuten, die bereits bei der Anamnese psychosoziale Aspekte erfassen und ein multimodales Behandlungskonzept aufstellen. Hierbei lernen Patienten, ihre Erwartungshaltung zu reformieren, wodurch sie Schmerzen anders bewerten und empfinden.

Mehr

09. Oktober 2019

Neuregelung der Anforderungen an die Anbieterqualifikation von Kursleiter/innen von Präventionskursen gem. § 20 SGB V

Neuregelung der Anforderungen an die Anbieterqualifikation von Kursleiter/innen von Präventionskursen gem. § 20 SGB V

Mit dem GKV-Leitfaden Prävention legt der GKV-Spitzenverband in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene die inhaltlichen Handlungsfelder und qualitativen Kriterien für die Leistungen der Krankenkassen in der Primärprävention und betrieblichen Gesundheitsförderung fest, die für die Leistungserbringung vor Ort verbindlich gelten.

Mehr für Mitglieder

Alle Meldungen im VPT-Newsarchiv
Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPTMAGAZIN

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Berlin-Brandenburg
Rennbahnallee 110 | 15366 Hoppegarten
Tel. 0 33 42 / 30 20-74 | Telefax 0 33 42 / 30 20-79
E-Mail: info@vpt-berlin-brb.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildungsförderung

Bildungspraemie

Bildungsprämie des BMBF
www.bildungspraemie.info...

Förderung durch das Land Brandenburg
www.ilb.de/arbeitsfoerderung...

Einstiegszeit für Jugendliche
www.ez-brandenburg.de...


Weitere Förderprogramme
Übersicht...

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.