Dienstag, 23. Januar 2018

« zurück

18.07.2017

Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte ab 01.07.2017

 

Der GKV-Spitzenverband gibt bekannt, dass die Heilmittelrichtline Zahnärzte planmäßig zum 01.07.2017 in Kraft tritt.

Die bis zum 30.06.17 verordneten Therapien können noch über den Stichtag 01.07.2017 durchgeführt werden. Alle ab dem 01.07.2017 ausgestellten zahnärztlichen Verordnungen müssen dann den Vorgaben der dann geltenden HeilM-RL Zahnärzte entsprechen und ausschließlich auf dem neu vereinbarten Verordnungsvordruck erfolgen.

Der GKV-SV räumt eine Übergangsfrist für alte VO-Vordrucke (Muster 16) bis zum 30.09.2017 ein, soweit diese dann den übrigen Vorgaben der HeilM-RL Zahnärzte entsprechen (insbesondere Angabe einer aufgeführten zahnärztlichen Indikation und Diagnose sowie die Einhaltung der zulässigen Verordnungsmenge). Formlose VO sind ab dem 01.07.2017 nicht mehr gültig!

Der zahnärztliche Heilmittelverordnungsvordruck wurde den Herstellern der zahnärztlichen Praxisverwaltungssoftware bereits zur Verfügung gestellt. Analog zur vertragsärztlichen Heilmittelverordnung sieht der zahnärztliche Vordruck zwei Felder zur Angabe eines ICD-10 Codes vor. Diese werden gemäß Vordruckvereinbarung derzeit noch nicht von den Vertragszahnärzten ausgefüllt, da über die Anwendung der ICD-Klassifikation im zahnärztlichen Bereich noch grundlegend entschieden werden muss.

HM Richtlinie

Anlage 1   Anlage 2

Weitere Info

Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte | Genehmigungsverzicht der Ersatzkassen

Der vdek verzichtet auf Genehmigungen für Verordnungen außerhalb des Regelfalls gemäß § 7 Abs. 4 HeilM-RL Zahnärzte. Die zum 1. Juli 2017 in Kraft tretende Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte nach § 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 und Abs. 6 i. V. m. § 138 SGB V sieht in § 7 Abs. 4 die Genehmigungen von Verordnungen außerhalb des Regelfalls durch die zuständige Krankenkasse vor Fortsetzung der Therapie vor, es sei denn, die Krankenkasse verzichtet auf das Genehmigungsverfahren. Wie bereits im vertragsärztlichen Bereich (*) verzichten die Ersatzkassen auch bei vertragszahnärztlichen Heilmittelverordnungen bis auf weiteres auf ein Genehmigungsverfahren in den Fällen des § 7 Abs. 4 der HeilM-RL Zahnärzte.

(*): Ausgenommen sind von in Bremen niedergelassenen Vertragsärzten ausgestellte Physiotherapie-Verordnungen für Versicherte der DAK-Gesundheit, die das 18. Lj. vollendet haben.

Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPTMAGAZIN

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Berlin-Brandenburg
Rennbahnallee 110 | 15366 Hoppegarten
Tel. 0 33 42 / 30 20-74 | Telefax 0 33 42 / 30 20-79
E-Mail: info@vpt-berlin-brb.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildungsförderung

Bildungspraemie

Bildungsprämie des BMBF
www.bildungspraemie.info...

Förderung durch das Land Brandenburg
www.ilb.de/arbeitsfoerderung...

Einstiegszeit für Jugendliche
www.ez-brandenburg.de...


Weitere Förderprogramme
Übersicht...

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.

   Bitte beachten Sie!

 Datenschutz nach DSGVO

ab Mai 2018 verbindlich!


Die EU-Datenschutzgrundverordnung kommt mit großen Schritten auf uns zu und wird am Ende Mai 2018 für alle verbindlich. Für alle selbständigen Therapeutinnen und Therapeuten heisst es jetzt: das Datenschutzkonzept der Praxis zu überarbeiten und auf die DSGVO anzupassen.
Für alle notwendigen Schritte und zur Beantwortung Ihrer Fragen bietet Ihnen der VPT entsprechende Seminare an.

Datenschutz-Seminare beim VPT
in Hoppegarten
ab 18.04.2018

Kursleitung:
Rainer Horbach (Rechtsanwalt)
RA-Kanzlei Alt & Partner, Sachverst. für die Bewertung von Arzt- und PT-Praxen, Datenschutzbeauftragter (Extern).



 Osteopathie 2018

Modularisierte Ausbildung 2018


in Hoppegarten
20.04.2018 - 27.01.2019
1. Ausbildungsmodul

Kursleitung:
Referenten der
VSO Rügen
Inh. Christian Schmidt