Dienstag, 26. September 2017

Fort- & Weiterbildung

  Bitte beachten Sie auch diese Kurse...

Manuelle Therapie  

 

Heilpraktikerausbildung   

Zertifikatskurs in Hoppegarten
gemäß den gemeinsamen Empfehlungen der Spitzenverbänden der Krankenkassen


Intensivkurs mit integriertem sekt. HP
für medizin. Vorgebildete

an 14 Samstagen
ab 02.11.2017       320 UE / 320 FP 
ab 14.10.2017    112 UE / - FP 
Kursleitung: Dr. Frank Bartel & Team

Kursleitung: Dozenten der RSA

Heilpraktiker - Intensivkurs für medizinisch Vorgebildete

mit integriertem sekt. HP

Termin(e)

an 14 Samstagen
neu
14.10. - 26.05.2018
Nr.: 2017054
Der Kurs ist nur gesamt buchbar. Termine siehe unten.
14 x mittwochs
neu
13.06. - 30.01.2019
Nr.: 2018045
Der Kurs ist nur gesamt buchbar. Termine siehe unten.

Fortbildungspunkte (FP)

k.A.

Unterrichtseinheiten (UE)

112

Gebühr

VPT-Mitglieder: 2.030,- €
Nichtmitglieder: 2.590,- €
als Gesamtpreis oder je Kursteil zahlbar
Ersparnis: 560,- €

Unterrichtszeit

09:00 - 17:00 Uhr (8 UE/Tag) zugelassen: Osteopathen, erfahrene Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, mind. 25 Jahre

Kursleitung

Rolf Schneider
M.A. & Dozententeam der Rolf-Schneider-Akademie

Beschreibung

 

Dieser berufsbegleitende Intensivkurs ist speziell für Osteopathen, erfahrene Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und andere medizinische Berufsgruppen konzipiert, die über ihren Beruf oder ein Studium, umfassende medizinische Kenntnisse erworben haben. Wir holen die Teilnehmer bei diesem Wissen ab und ergänzen dieses systematisch auf die Anforderungen der schriftlichen und mündlichen Heilpraktiker-Überprüfung.

Dieses Kurskonzept verdichtet die Inhalte auf die nötige Prüfungsrelevanz. Inhalte, Methoden und Arbeitsweisen im Kurs sind dabei konsequent auf die „besondere Form“ der Überprüfung im Gesundheitsamt abgestellt.

Die Ausbildung in einer Klassengemeinschaft mit ausschließlich vorgebildeten Teilnehmern garantiert einen intensiven Kurs und eine hohe Lerneffizienz. Wir diskutieren nicht die Entwicklungen in der Berufspolitik, sondern packen es gemeinsam mit Ihnen an: Mit einer Heilpraktiker-Erlaubnis erlangen Sie Kurierfreiheit – die Möglichkeit unabhängig von Ärzten zu diagnostizieren, behandeln und abzurechnen. Und:

Wir bieten Ihnen den sektoralen Heilpraktiker (Physiotherapie bzw. Podologie) inklusive Abschlussprüfung innerhalb dieses Kurses mit an. Je nach Bundesland und Durchführungsverordnung können Sie anschließend die sektorale HP-Erlaubnis nach Aktenlage beantragen.
Der Kurs geht über 14 Intensivtage in 8 Monaten.

Außerhalb der Kurszeiten prüfen und vertiefen Sie Ihr Wissen auf unserem tutoriell begleiteten Online-Campus und pauken mit hunderten von kommentierten Prüfungsfragen und kommunizieren mit der RSA über unsere Lernplattform

Unser Kurs ist methodisch sowie didaktisch nach neuesten amtlichen Anforderungen aufbereitet. Unsere sehr hohen und bundesweit weit über Durchschnitt gelegenen Bestehensquoten unserer Teilnehmer in den letzten 20 Jahren sprechen eindeutig für unser Konzepte und für uns!

 

Die ROLF-SCHNEIDER-AKADEMIE, als staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, bildet seit 1997 Therapeuten in der Naturheilkunde aus und weiter. Das RSA-Dozententeam um HP Rolf Schneider kann in den verschiedenen Schulstandorten und Unterrichtskonzepten auf eine Erfahrung von über 35.000 durchgeführten Unterrichtsstunden zurückgreifen.
Weitere Info bekommen Sie auch unter    www.naturheilkundeschule.de...



 
Samstagskurs 2017 - Termine:
 
Mittwochskurs 2018 - Termine:
               
 

Kursteil:       

Termin:

Kursnummer:     

 

Kursteil:     

Termin:

Kursnummer:

  Teil 01 14.10.2017 2017054 Teil 01 13.06.2018     2018045
  Teil 02 04.11.2017     2017055 Teil 02 27.06.2018 2018046
  Teil 03 18.11.2017 2017056 Teil 03 11.07.2018 2018033
  Teil 04 02.12.2017 2017057 Teil 04 01.08.2018 2018034
  Teil 05 16.12.2017 2017058 Teil 05 15.08.2018 2018035
  Teil 06 13.01.2018 2017059 Teil 06 29.08.2018 2018036
    Teil 07 27.01.2018 2018025 Teil 07 12.09.2018 2018037
  Teil 08 10.02.2018 2018026 Teil 08 26.09.2018 2018038
  Teil 09 24.02.2018 2018027 Teil 09 17.10.2018 2018039
  Teil 10 10.03.2018 2018028 Teil 10 07.11.2018 2018040
  Teil 11 24.03.2018 2018029 Teil 11 21.11.2018 2018041
  Teil 12 07.04.2018 2018030 Teil 12 05.12.2018 2018042
  Teil 13 12.05.2018 2018031 Teil 13 16.01.2019 2019009
  Teil 14 26.05.2018 2018032 Teil 14 30.01.2019 2019010
  Ersatzt. 1 09.06.2018 20180049 (*) Ersatzt. 1 13.02.2019 2019011
  Ersatzt. 2 23.06.2018 20180050 (*) Ersatzt. 2
27.02.2019 2019012
(*) 
finden nur bei Ausfall eines regulären Kurstermins statt


 
  • Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist ein Gesamtangebot und kann ausschließlich komplett gebucht werden
  • Die Rechnungslegung erfolgt entweder als Gesamtrechnung vor Beginn des Gesamtkurses oder je Kursteil
  • Die Kursgebühr für versäumte Kurse wird nicht erstattet.
  • Für einen Abbruch der Ausbildung werden lt. AGB 100% der gesamten Kursgebühren erhoben. 
  • Ob und in welcher Höhe ein Teilverzicht auf die zu entrichtenden Kursgebühren möglich ist, wird im Einzelfall entschieden.

Inhalt:


Die Themen sind fokussiert auf die HP-Überprüfung:

Vermittlung grundlegende Kenntnisse einschließlich der pathologischen Anatomie und Pathophysiologie in Bezug auf die Volks- und Infektionskrankheiten, insbesondere der Erkrankungen bei denen Notfallmaßnahmen erforderlich werden können.

Patienten in besonderen Situationen, wie z.B. schwangere Frauen und Störungen in der Entwicklung von Kleinkindern und Säuglingen.

Spezielle Symptome und weitere Hinweise der speziellen Krankheitslehre im Rahmen der Erstdiagnostik fokussierend auf die Erkennung und Differentialdiagnose übertragbare Krankheiten (Infektionskrankheiten einschl. Meldepflicht und Behandlungsverbote).

Grundkenntnisse der speziellen Krankheitslehre, Erkennung und  Differentialdiagnose von häufigen (Volks-)Krankheiten, insbesondere Stoffwechselkrankheiten, Herzkreislauferkrankungen, degenerative Erkrankungen, Erkrankungen mit Tendenz zur Chronifizierung, bösartiger Neubildungen sowie seelischer Erkrankungen. Erkennen, Verhalten und erste Versorgung akuter Notfälle und lebensbedrohender Zustände, Erkrankungen mit Arztvorbehalt.

Einführung in die Berufs- und Gesetzeskunde, insbesondere der rechtlichen Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden der nichtärztlichen Ausübung der Heilkunde, aufgrund der einschlägigen Gesetze. Inhaltliche Kenntnisse der Gesetzte bezogen auf die Ge- und Verbote des Heilpraktikers insbesondere in Bezug auf das Patientenrechtegesetz. Grenzen der Handlung und Behandlung, Arztvorbehalt und Sorgfaltspflicht. Praxishygiene, Desinfektion und Sterilisationsmaßnahmen sowie weitere Bestimmungen unter Berücksichtigung der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie.

Technik der Anamneseerhebung und körperlichen Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des first access, Methoden der unmittelbaren ersten Krankenuntersuchung (Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation und Reflexprüfung, Puls- und Blutdruckmessung) zum Erkennen von Notfällen und zur prophylaktischen bzw. notwendigen Einleitung weiterer Schritte. Hierbei wird  besonders auf das Erkennen von Warnhinweisen (Red Flags) Wert gelegt. Untersuchungstechnik - praktische Übungen, Beherrschen der Injektionstechnik und Blutentnahme und praktische Übungen ergänzen den Modulinhalt.

Weitere Inhalte sind die Bedeutung psychosozialer Anamnesebefunde, Anzeichen von Abhängigkeit und Abusus, sowie weitere Hinweise, die einem Arztvorbehalt in der weiteren Untersuchung und Behandlung der vorgenannten Befunde und Hinweise unterliegen.

Bewertung grundlegender Laborwerte, Praxisfälle und Übungen in der Blut- und Urindiagnostik, Bedeutung weiterer Befunde und diagnostischer Verfahren sowie die Diskussion labormedizinischer Leitsymptome.

  Informationsblatt zu Zuständigkeiten, Vorraussetzungen, Prüfungsablauf und -terminen...

 

 

Programme zur Bildungsförderung:
Egal, ob Sie eine/n Mitarbeiter/in oder sich selbst zur Ausbildung anmelden möchten. Es gibt für sie verschiedene Möglichkeiten der Bildungsförderung. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Förderprogramme und Ansprechpartner.

  Möglichkeiten der Bildungsförderung...

 

Veranstaltungsort(e)

Hoppegarten - Geschäftsstelle
Rennbahnallee 110
15366 Hoppegarten
VPT Berlin-Brandenburg
Login VPT Mitgliederbereich

Unser aktuelles Kursprogramm

Anfahrt zum VPT Berlin-Brandenburg

VPT Berlin-Brandenburg
Fort- & Weiterbildung
Rennbahnallee 110
15366 Hoppegarten
Tel.: 03342 302075 / 76

PKW - aus dem Umland Berlin
Über die Autobahn A10, Ausfahrt Berlin-Hellersdorf, in Richtung Zentrum Berlin nach ca. 6 km an der Kreuzung "Gartencenter - Pflanzen Kölle" rechts in die Rennbahnallee abbiegen. Nach ca. 200 m rechts befindet sich die Geschäftsstelle des VPT. Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.

PKW - aus Berlin
Vom Stadtzentrum Berlin - Alexanderplatz dem Straßenverlauf der Bundestrasse B1/5 in Richtung Frankfurt/Oder folgen. Hinter der Stadtgrenze an der Kreuzung vor dem „Gartencenter – Pflanzen Kölle“ links in die Rennbahnallee abbiegen. Nach ca. 200 m rechts befindet sich die Geschäftsstelle des VPT. Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.

Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit der S-Bahn, Linie S5 bis zur Station Hoppegarten. Von hier aus Richtung Medianklink laufen. Fußweg ca. 1,8 km oder mit dem Bus Linie 942 vom Bahnhof bis zur Medianklinik. Die Geschäftsstelle befindet sich ca. 50 m, dem Straßenverlauf folgend auf der gegenüberliegenden Straßenseite. (Bitte beachten Sie, dass die Busse nur alle 30 min in der Hauptverkehrszeit fahren.) Taxis stehen am S-Bahnhof Hoppegarten nur begrenzt zur Verfügung.

Auf Karte anzeigen (Google Maps)...

Unterkünfte in der Nähe

Hotel Lindenstraße

Lindenstraße 75
15366 Neuenhagen
Tel.: 03342 2485 0
Fax: 03342 2485 190
E-Mail: obendorf@hotel-lindenstrasse.de
Web: www.hotel-lindenstrasse.de


Hotel Birkensteiner Hof

Am Fließ 62A
15366 Hoppegarten/OT Birkenstein
Tel.: 03342 3001 33
Fax: 03342 3001 32
E-Mail: birkensteiner-hof@t-online.de
Web: www.birkensteiner-hof.de


weitere Unterkünfte...

Verlängerung der Rückenschullizenz

KddR-Rückenschul-Refresher

Die Lizenz Rückenschullehrer(in)/KddR ist zunächst drei Jahre gültig und kann jeweils wieder um weitere drei Jahre verlängert werden. Dies geschieht durch eine von der KddR anerkannte, mindestens zweitägige Weiterbildung, auch Refresher genannt.
Dieser muss mindestens 15 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten umfassen.
Die Erstellung der Urkunde zur Verlängerung der KddR-Lizenz durch den VPT Berlin-Brandenburg ist nur möglich, wenn die Lizenz auch hier erworben wurde!
Für die Ausstellung der Urkunde zur RS-Lizenz- verlängerung wird seit dem 01. Januar 2014 eine Bearbeitungsgebühr i.H. von 10,00 € erhoben.

Übersicht unserer anerkannten KddR-Refresher...

Bildungsförderung

Bildungspraemie

Bildungsprämie des BMBF
www.bildungspraemie.info...

Förderung durch das Land Brandenburg
www.ilb.de/arbeitsfoerderung...

Einstiegszeit für Jugendliche
www.ez-brandenburg.de...


Weitere Förderprogramme
Übersicht...


   es gibt noch freie Plätze:

 Manuelle Therapie 2017

Zertifikatskurs nach Sachse


in Hoppegarten
02.11.17 - 26.01.2020

Kursleitung:
Dr. Frank Bartel & Team
Facharzt für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie.
Algesiologie DGS/DGfA.



 Osteopathie 2018

Informationstag zur Ausbildung


Einblick in die Osteopathischen Behandlungsansätze am Beispiel der Parietalen Osteopathie
03.02.2018

Kursleitung:
Christian Schmidt
& Team
VSO-Rügen


..........................................................


Modularisierte Ausbildung 2018


in Hoppegarten
20.04.2018 - 27.01.2019
1. Ausbildungsmodul

Kursleitung:
Referenten der
VSO Rügen
Inh. Christian Schmidt